unsere Hunde

Alle unsere Hunde sind und waren absolute Familienmitglieder – immer und überall dabei – auch auf dem Sofa 😉 Wir halten absolut nichts davon Hunde in Zwingern wegzusperren, oder in fremde Hände zur Ausbildung wegzugeben. Hunde und Menschen haben ein so ähnliches Sozialverhalten und bilden ein Familien-„Rudel“, wir sehen es als Tierquälerei, Hunde den Kontakt zu verweigern oder raus zu sperren. Im Übrigen sind wir auch gegen die vielerorts vorgeschriebene Leinenpflicht für ausgebildete und abrufbare (!) Hunde. Hundewiesen sind KEIN aqäquater Ersatz!

 

TOMMY

Tommy war ein Dackel-Bracken-Mix und mein lieber Begleiter durch meine Kindheit. Er war sehr brav und ein tapferer kleiner Kerl. Er folgte beinahe aufs Wort bezw. auf den Pfiff, und verteidigte mich wild gegen fremde Personen.

tommy01
tommy02
gar kein Dackelsturkopf – war einfach nur gut erzogen 😉
keine Prüfungen –
Hundeschule gab es damals noch nicht – zumindest brauchten wir sie nicht 😉 …

FLASH

Flash war unser erster Schäferhund, aber kein Rassereiner, er begleitete mich durch meine Jugendzeit. Er entwickelte einen Sturkopf, der unserem Dackel vorher alle Ehre gemacht hätte. Dieser Sturkopf und typische Anfängerfehler bei der Erziehung trieben uns in die nächste Hundeschule. Das war noch zu Zeiten, wo die Hundeabrichtung Männersache war. Trotzdem konnte ich meinen Sturkopf durchsetzen und als 12 jährige begann mein großes Hobby…

  • flash01
    flash03
    flash06
    flash04
    flash05
    flash02
Hundeführer: Gaby
Schutzhundeprüfung I – sehr gut
Leider starb Flash mit drei Jahren bei einem Unfall.

URY vom AICHTAL

Ully war der erste Second-Hand-Hund in unserer Familie. Er wurde von einem sogenannten Hundesportler wieder dem Züchter zurückgegeben, da er sich angeblich nicht zur Ausbildung eignen würde. Es war Liebe auf den ersten Blick, als dieser kuschelige Langstockhaar-Rüde bärig und äußerst imposant auf der Veranda des Züchters lag. wir hatten diese Wahl nie bereut. Er war sowohl in Ausstellungen als auch in der Leistung sehr erfolgreich, und behielt sein schmusiges, gemütliches Wesen (außer er traf auf andere Rüden 😉

ury01
ury08
ury09
ury07
ury06
ury05
ury04
ury02
ury03
Hundeführer: Gaby
Ausstellungen:
Zuchtbewertung: Vorzüglich
Nationaler Champion (CAC)
Internationaler Champion (CACIB)
Deutschlandsieger
Leistung:
Schutzhundeprüfung I – vorzüglich
Schutzhundeprüfung II – sehr gut
Schutzhundeprüfung III – sehr gut
Fährtenhundeprüfung – sehr gut
Leistungssiegerprüfung – gut
Lawinen-, Trümmer-, Muren-, Vermisstensuchhund in der Suchhundestaffel der ÖHU

BRONCO von DRUIDEN
Bronco konnte auf Ausstellungen keine Preise erringen, da er einen schönen geraden Rücken hatte, und damals leider die Mode des krummbuckeligen, hyänenartigen Schäferhundes in der Deutschen Schäferhundezucht Einzug hielt. Er war aber ein hervorragender Leistungshund mit starkem Charakter, der nur schwer zu bremsen war und auf Turnieren und Prüfungen viele Erfolge erreichte. Die schönste Erinnerung war aber wohl die Überreichung der Medaille des Salzburger Landes für Katastrophenschutz, anlässlich des Einsatzes bei der Lawinenkatastrophe in Werfenweng.

bronco01
bronco02
bronco03
bronco04
bronco05
bronco06
bronco07
bronco08
bronco09
bronco10
Hundeführer: Helmut
Ausstellungen/Titel:
Zuchtbewertung: Sehr Gut
Leistung:
Schutzhundeprüfung I – sehr gut
Schutzhundeprüfung II – vorzüglich
Schutzhundeprüfung III – vorzüglich
Fährtenhundebestenprüfung – gut
Wasserrettungshundeprüfung – vorzüglich
Leistungssieger von Österreich 1982 – vorzüglich (F: 99, UO: 99,5, S: 99)
Schutzhunde III – CUP-GESAMT – Sieger
3facher Oberösterreichischer Landesmeister
3facher Salzburger Landesmeister
Vereinsmeister des Salzburger Hundesport Clubs
Lawinen-, Trümmer-, Muren-, Vermisstensuchhund bei der Suchhundestaffel der ÖHU
Medaille des Landes Salzburg für Katastrophenschutz

BINA von DRUIDEN

Bina kam erst mit fünf Jahren und völlig verzogen und in unsere Familie. Sie hatte eine extreme Verteidigungsbereitschaft und versuchte sehr oft, scheinbar völlig grundlos, fremde Personen zu beißen. Außerdem hatte sie wie ihr Bruder Bronco ein sehr starkes Selbstbewusstsein, war die Lage noch verschärfte. Sie biss sogar ihr eigenes Frauchen in die Hand, als sie versuchten ihr am Abrichteplatz Platzbeizubringen. Ich habe sofort nach Übernahme mit Bina zu arbeiten begonnen und sie erwies sich als gelehrige Schülerin. Nach intensiver Schutzarbeit hatte sie gelernt, wann und wo sie beißen darf (nur am Schutzhelfer) und dass es nicht nötig ist, dauernd zu verteidigen, und nach etwa drei Monaten hatte sich ihr Wesen zum Guten verändert. Sie wurde sehr zuverlässig und anhänglich.

bina01
bina02
bina03
bina04
bina05
bina06
bina07
Hundeführer: Gaby
Ausstellungen/Titel:
Zuchtbewertung: Vorzüglich
Leistung:
erst 5-jährig in unsere Familie gekommen, daher nur
Schutzhundeprüfung I
Schutzhundeprüfung II

MAINY vom KOPPLER MOOR

Mainy war nicht nur auf Ausstellungen, sondern auch in der Leistung sehr erfolgreich. Sie stammte aus eigener Zucht und lernte von klein auf durch Beobachtung der anderen Hunde im Rudel. So beherrschte sie im zarten Alter von vier Monaten schon alle Befehle der Unterordung der ersten Schutzhundeprüfung! Da sie sich auf diese Art fast alles selbst beibrachte und nur mit positiver Verstärkung von mir gearbeitet wurde, behielt sie eine lebenslange Freude am Arbeiten. – Nein, eigentlich ist dies untertrieben, sie war bis ins hohe Alter verrückt nach Arbeit und im Einsatz kaum zu bremsen. Extreme körperliche Leistungsfähigkeit (wie ihr Onkel Bronco), viel Temperament, absolute Treue und eine sehr starke Bindung zu mir zeichneten diese Hündin aus. Oft verblüffte sie mich mit ihrer Fähigkeit des Gedankenlesens und ihrem enormen Einfühlungsvermögen.

mainy01
mainy02
mainy10
mainy11
mainy09
mainy07
mainy08
mainy06
mainy04
mainy05
mainy03
Hundeführer: Gaby
Ausstellungen/Titel:
Zuchtbewertung: Vorzüglich
Nationaler Champion
Internationaler Champion
Ehrenchampion
Deutschlandsiegerin
Europasiegerin
Kontinentsiegerin
u.v.a.m.
Leistung:
Schutzhundeprüfung I
Schutzhundeprüfung II
Schutzhundeprüfung III
Fährtenhundeprüfung
Fährtenhundebestenprüfung
Leistungssiegerprüfung
Wasserrettungshundeprüfung
Lawinensuche

META vom KOPPLER MOOR

Meta, eine Schwester von Mainy, wurde von ihrer Besitzerin wegen schwerer Verhaltensprobleme (wiederauftretende Unreinheit, Furchtsamkeit,…) im Alter von etwa 1,5 Jahren zurückgegeben. Bei uns verhielt sich Meta allerdings immer tadellos. Ihre extreme Furcht vor anderen Personen und vor der Hand legte sie innerhalb kürzester Zeit ab. Meta fand bei meiner Mutter einen guten Platz und in diesem Team errangen sie noch viele Erfolge bei Ausstellungen, Turnieren und Prüfungen. Meta bestach vor allem durch die Kombination eines äußerst gutmütigem Wesen mit extremer Leistungsbereitschaft und verschmuster Treue.

meta01
meta02
meta03
meta04
meta05
Hundeführer: Gaby (SCHH-I), Rosi (alle anderen Leistungen),
Ausstellungen/Titel:
Zuchtbewertung: Vorzüglich
Nationaler Champion
Internationaler Champion
Leistung:
Schutzhundeprüfung I
Schutzhundeprüfung II
Schutzhundeprüfung III
Leistungssiegerprüfung
Vereinsmeisterin – Österreichischen Abrichtevereines in Himberg
Vize-Landesmeisterin von Wien, Niederösterreich und Burgenland

ANKA-STAR vom SCHMOLLER HOF

Anka hatte ein sehr ruhiges, gelassenes Wesen und war deswegen auch sehr leicht auszubilden. Sie eignete sich besonders für Sucharbeiten, und verfügt über eine hervorragende Nase. Sehr viel Spaß machten ihr vor allem Kletter- und Geschicklichkeitsarbeiten, die sie durch ihr bedachtes Vorgehen problemlos meisterte. Anka ist 17 Jahre alt geworden. Einige Wochen vor ihrem 18. Lebensjahr, mussten wir sie leider einschläfern lassen.

anka01
anka02
anka03
anka04
anka05
anka06
anka07
anka08
anka09
Hundeführer: Helmut
Ausstellungen/Titel:
Zuchtbewertung: Vorzüglich
Internationaler Champion
Bayrisch-Österreichische Grenzlandsiegerin
Bayern – CUP – Siegerin
2-fache Europasiegerin
Weltsiegerin
Leistung:
Fährtenhundeprüfung I
Fährtenhundeprüfung II
Lawinen-, Trümmer-, Vermisstensuche
Rettungshund in der Hundestaffel des Roten Kreuzes Salzburg

VILLAIN von DRUIDEN, genannt Butz

Villain hatte einen etwa 1 cm breiten Unterbiss, daher war er für Ausstellungen und zur Zucht nicht geeignet.
Trotz dieses Handicaps erwies er sich aber als sehr guter Leistungshund. Er hatte die für die Ausbildung die ideale Mischung von Sensibilität und Härte. Als er fünf Jahre alt war, wurde auf der Vet.med.Uni leider ein bösartiger Tumor an der Herzbasis diagnostiziert, mit einer Lebens-Prognose von etwa drei Monaten. Dreimal musste ihm Wasser aus dem Herzbeutel abgepumpt werden, dann bildete das Karzinom sich zurück. Nach einem Jahr war es im Ultraschall nicht mehr nachweisbar. Butz wurde 14 Jahre alt.

villain01
villain02
villain03
villain04
villain05
villain06
villain07
Hundeführer: Gaby
Ausstellungen: keine
Leistung:
Fährtenhundeprüfung I
Schutzhundeprüfung I
Schutzhundeprüfung II
Schutzhundeprüfung III
Lawinen-, Trümmer-, Vermisstensuche
Rettungshund in der Hundestaffel des Roten Kreuzes Salzburg

BIANCA vom ROTEN SEE, genannt Ayke

Ayke zeichnete sich von klein an mit ungeheurem Temperament aus, das sie bis heute behielt. Sie hat einen unbändigen Arbeitswillen besonders im Schutz und Agility. Fast alle ihre Prüfungen legt sie mit Vorzüglich ab. Sie ist die Hündin mit den meisten, erfolgreich abgelegten Prüfungen in der ÖHU, vielleicht auch in ganz Österreich.

ayke01
ayke02
ayke03
ayke04
ayke05
ayke06
Hundeführer: Rosi, Ossi (VKTP)
Junghundeveranlagungstest
Begleithundeprüfung I
Begleithundeprüfung II
Schutzhundeprüfung I
Schutzhundeprüfung II
Schutzhundeprüfung III
Fährtenhundebestenprüfung
Leistungssiegerprüfung
Agility I Maxi
Agility II Maxi
Wasserrettungsprüfung
Verkehrtauglichkeitsprüfung

KIMBERLY-DON of HEALEYS FUTURE, Kimmy

Kimberly wieder ein Einzelhund. Seit langem unser erster Hund, der nicht in einer geordneten Rudelstruktur aufwuchs und nicht von einem Althund erzogen wurde. Und sie hatte es faustdick hinter den Ohren, in ihrer Baby- und Jugendzeit ist ihr viel zum Opfer gefallen, denn sie begann nach kürzester Zeit die Wohnung nach ihren Wünschen umzugestalten 😉
Kimmy fürchtet sich leider vor Böllern, Feuerwerken und Prangerstutzen. Deswegen bot sich „nur“ die Ausbildung zu Sucharbeiten an, obwohl sie sehr gerne Schutzarbeit machte. Kimmy hat mir wahrlich die Augen geöffnet, welch eine Belastung dieser „Brauchtums“-Lärm für Tiere sein kann. Bisher war mir nicht bewußt, wie belastend (Stress und Panik) das sein kann, insbesondere, wenn man nicht weiß, wann und wo wieder geschossen wird (und seinen Hund nicht vorbereiten kann).
Ähnlich Mainy arbeitet Kimmy mit unsagbarer Freude, sowohl im Gehorsam, wo ich mir immer neue Übungen ausdenken mußte, da ihr das übliche Programm „zu leicht“ war, als auch in den Sucharbeiten. Fährten- und Mantrailings läuft sie flott und korrekt und läßt sich durch nichts ablenken. Außer durch Prangerschüsse – und da bei uns alle Daumen lang irgendwo geballert wird, konnten wir sie trotz ihrer sicheren Suche leider nicht im Rettungsdienst einsetzen.

kim01
kim02
kim03
kim04
kim05
kim06
kim07
kim08
kim09
Hundeführer: Gaby
Ausstellungen:
1. Anwartschaft auf das Nationale Championat Österreich CAC
Bewertung: Vorzüglich CAC
(2. Platz -Hündinnen Reifeklasse)
Prüfungen:
Junghundekurs bei ÖGV – mit Erfolg bestanden
Fährtenhundeprüfung I
Begleithundeprüfung I
Begleithundeprüfung II
Fährtenhundeprüfung II
Grosse Fährtenhundeprüfung
3. Platz in der Salzburger Landesmeisterschaft in der Gesamtwertung der BGH-I – Gästeklasse

Ich liebte sie alle – und sie werden mir stets in toller Erinnerung bleiben!

Kommentare sind geschlossen.